Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Toolbox

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

 

  • RegiNaDiff hat zum Ziel, Wissen über eine nachhaltige Lebensweise in der 4. und 5. Schulstufe zu vermitteln. Es wird ein Baukastensystem (Editor) entwickelt, mit dem Lehrpersonen selbst differenzierte Texte zu regionalen nachhaltigkeitsrelevanten Themen mit Wortschatzarbeit, Aufgaben und Lesestrategien anreichern und digitalisieren können. Die bereits erarbeiteten Materialien stehen hier zur Verfügung. https://regional-nachhaltig-differenziert.uni-graz.at/de/.
  • Regio Diff Sachunterrichtsmaterialien

RegioDiff 4fach differenzierte Sachunterrichtstexte für die 4. Schulstufe (es kommen laufend neue dazu): https://regionen-kennenlernen.uni-graz.at/de/materialien/

 

 

Auf der durch Erasmus+ geförderten kostenlosen Internet-Plattform können Schüler*innen ab acht Jahren im passwortgeschützten Bereich freie Texte verfassen, angeleitet überarbeiten und veröffentlichen sowie auf Grundlage der unterlaufenen Fehler ihre Rechtschreibung individualisiert verbessern. Außerdem sind auf der Website zahlreiche Materialien wie Schreibanlässe, Rechtschreibkurse und -übungen und Unterrichtsvorbereitungen frei zugänglich.

 

 

  • IMAS II Wissensboxen

Mit den Wissensboxen im IMAS II online Kurs finden Sie Tools, wie Sie am besten Kinder mit Behinderungen aus der Primar- oder Sekundarstufe beim Lernen und in ihrer Entwicklung unterstützen können. Die Wissensboxen gibt es in 5 Sprachen, den Link zu den Wissensboxen finden Sie hier.

 

  • Common inclusive language (CIL): Die ICF als gemeinsame Sprache in der schulischen Förderung von Kindern mit Entwicklungsschwierigkeiten verwenden.

Die im Projekt entwickelten Materialien und Ressourcen stehen kostenlos über die Projektwebsite in verschiedenen Sprachen zur Verfügung: www.icf-school.eu.

  • Im EU-Projekt „Reaching the hard to reach“, das im letzten Jahr abgeschlossen wurde, stehen nun die neu entwickelten Materialien zur Verfügung. Hilfreiche Anregungen zum partizipativen Forschen mit Kindern, zum „Inclusive Inquiry“-Modell für Lehrpersonen und zum inklusiven Unterricht finden Sie unter folgendem Link „Publications (reachingthehardtoreach.eu). Folgende Dokumente können bei der Umsetzung eines inklusiven Unterrichts unterstützen:
    • Das “Inclusive Inquiry” Modell Eine “Schritt-für-Schritt-Anleitung” für Lehrpersonen Ausbildung von Schüler*innen zu Kinder-Forscher*innen Eine Anleitung
    • Berichte zur Entwicklung der Schulnetzwerke in den fünf Ländern
    • Students’ Voices Toolkit
    • Monitoring Inklusiven Denkens und Inklusiver Praktiken im "Inclusive Inquiry"
    • Monitoring der Beteiligung von Schüler*innen im “Inclusive Inquiry“ Modell - Eine Anleitung“

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Kooperationspartner*innen

 Private Pädagogische Hochschule Augustinum  Pädagogische Hochschule Steiermark  Universität Graz 

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.